Dr. med. Hans-Joachim Bittermann Facharzt für Neurologie

Geboren 1966 in Hoyerhagen
Studium der Medizin in Göttingen
1994 – 1996 Fachabteilung für klinische Neurophysiologie Göttingen (Leiter Prof. Dr. Paulus)
1998 Promotion zum Thema Allelverlust in neuroepithelialen und mesenchymalen Hirntumoren
1996-1997 Fachabteilung für Psychiatrie, Uniklinik Göttingen (Leiter Prof. Dr. Rüther)
1998-2001 Fachabteilung für klinische Neurophysiologie Göttingen (Leiter Prof. Dr. Paulus)
Zertifizierung „Epileptologie“ durch die Deutsche Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie
2000-2001 Oberarzt der Abteilung Klinische Neurophysiologie, Uniklinik Göttingen
Leitung der Arbeitsgruppe Epilepsie mit prächirurgischer Epilepsiediagnostik
2001-2003 Oberarzt Fachabteilung Neurologie, Uniklinik Göttingen (Leiter Prof. Dr. Bähr)
Consilliarius der Abteilungen Orthopädie, Augenheilkunde, Urologie, Hämato-Onkologie und Gynäkologie
2003-2011 Chefarzt der Abteilung Neurologie, Klinik-und Rehazentrum Lippoldsberg
2008-2011 Ärztlicher Direktor
2007-2011 Tätigkeit im MVZ Uslar/Einbeck
seit 2011 Praxisgemeinschaft mit Dr. Hinz, Hamburg

Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
Deutsche Gesellschaft für klinische Neurophysiologie (DGKN), EMG & EEG-Zertifikat
Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN)
Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN)
Deutsche Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie (DGfE)
Deutsche Gesellschaft für Ultraschall (Degum)
Mitglied im Neurologischen Konsiliardienst der Deutschen Stiftung
Organtransplantation (DSO)

Tätigkeitsschwerpunkte:
Epilepsien
Kopfschmerzen (z.B. Migräne und Trigeminusneuralgie)
Diagnostik bei Bewusstseinsstörungen
Schwindeldiagnostik
Schlaganfall und anderen Hirngefäßerkrankungen
Multiple Sklerose
Neurogenetische Erkrankungen (z.B. Chorea Huntington)
Parkinsonsyndrome
Demenz (z.B. Alzheimer-Demenz)
Restless-legs-Syndrom
Rückenmarkserkrankungen, einschließlich degenerativer Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Bandscheibenvorfälle, Spinalkanalstenosen)
Verletzung und Kompression peripherer Nerven (z.B. Karpaltunnelsyndrom, Sulcusulnaris-Rinnen-Syndrom)
Polyneuropathien
Muskelerkrankungen
Myasthenie

Dr.med. Guntram Hinz Facharzt für Neurologie und Psychiatrie - Psychotherapie -

1955 in Witten/Ruhr geboren.
Schulbesuch und Abitur 1973 auf der Goethe-Schule in Wetzlar.
Medizinstudium in Heidelberg, Mannheim und Paris.
Approbation als Arzt 1980.
Psychiatrische und neurologische Ausbildung in Lüneburg, Hannover und Hamburg.
Psychotherapeutische Weiterbildung am Michael-Balint-Institut in Hamburg.
Anerkennung als Facharzt für Neurologie und Psychiatrie sowie als Facharzt für
Psychotherapeutische Medizin durch die Ärztekammer Hamburg.
Leiter eines sozialpsychiatrischen Dienstes in Hamburg von 1987 bis 1993
Seit 1993 in der Gemeinschaftspraxis für Neurologie und Psychiatrie in Hamburg-Poppenbüttel tätig.

Mitglied im Berufsverband Deutscher Nervenärzte. Seit 2004 Vorsitzender des Landesverbands Hamburg.
Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde.

Verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern.
Hobbies: Sport, Literatur, Sprachen und Musik

Das Team